Wiebke Thomae begann ihre Ballettausbildung im Alter von 5 Jahren in Wilhelmshaven bei Inge Stoffers nach dem Unterrichtssystem der Royal Academy of Dance®. Die Prüfungen, die in der RAD® den Weg zur professionellen Tänzerin bereiten, legte Wiebke Thomae noch während ihrer Schulzeit ab. Nach Abitur und Jurastudium studierte Wiebke Thomae Tanz und Tanzpädagogik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Heidelberg/Mannheim.
1995 erwarb sie das Diplom für Bühnentanz und zeitgleich auch das Diplom für Tanzpädagogik. Während des Studiums Lehrtätigkeit für die Akademie des Tanzes der Hochschule. Nach zweijähriger Tätigkeit als freie Mitarbeiterin an verschiedenen Ballettschulen übernahm Wiebke Thomae 1997 das in Kehl seit über 40 Jahren bestehende Ballettstudio Bellin.


1999 erfolgte der Umzug in die Hauptstraße 52. Mit der Neugestaltung des zentral gelegenen "Postareals" in Kehl ergab sich 2013 die Chance auf einen Neubau nach Maß. Mit dem Einzug in die Hauptstraße 95 am 1. Oktober 2016 ist nun auch äußerlich der hohe Anspruch an die Vermittlung der Tanzkunst sichtbar geworden. Seit 20 Jahren beweist Wiebke Thomae mit einem ausgefeilten Unterrichtssystem, vielfältigen Aktionen und Auftritten der Schule, dass Ballett eine zeitgemäße, lebendige Kunst ist. Von 1997 bis 2005 war Wiebke Thomae maßgeblich am Auf- und Ausbau des Unterrichtsbereichs Ballett an der Musikschule Offenburg/Ortenau beteiligt.

Wiebke Thomae ist seit Februar 2012 "Registrierte Lehrerin" der „Royal Academy of Dance®“ und außerdem Mitglied des Deutschen Berufsverbandes für Tanzpädagogik. Neben Unterrichtstätigkeit und Leitung der inzwischen auf das Dreifache angewachsenen Ballettschule ist Wiebke Thomae als Choreografin tätig:

„Walk – don’t walk“ (1998)
„Miausical“ (1999)
Comic-Oper „La Luna“ (2000)
„Isabella und der fliegende Koffer“ (2000)
„Im Zaubergarten des Lichts“ (2002)
„Adiemus“, Vernissage Augenmerk (2003)
„Jedermann“, Kleine Bühne Kehl (2003)
„Jubiläumsgala“ (2004)
„Statt Bremer Musikanten…!“ (2006)
„Kaleidoskop“ (2006)
„Ten Years“ (2008)
„Frederick - oder: ein fantastisches Tanzstück über die Kunst“ (2010)
„Winter-Zeit-Reise“ (2010)
„Rheingeflüster“ (2011)
"Momo und die Zeitdiebe" (2013)
„Rheingeflüster“(2013)                                                                                                                                          „Rheingeflüster“(2015)                                                                                                                                                          "Emil und die Detektive“(2017)    

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.